15. Juni 2023 kooperative Bundesjugendspiele

Bundesjugendspiele Fröbelschule am 15.6.2023

Alle sind morgens ganz normal zu schule gegangen. Um 8.15 Uhr sind wir zum SG–Gelände hingelaufen.  Die Rainbrunnenschule war auch da dann ging es auch schon los es war sehr warm an diesen Tag.

Jeder Schüler und Schülerin haben Weitwurf und sprinten und andere Sachen gemacht. Den Weitwurf fand ich sehr gut obwohl es sehr hart ist sehr weit zu werfen. Sprinten war sehr anstrengend das wir Jungs und Mädels sehr schnell gelaufen sind aber wir alle haben alles gegeben damit wir sehr schnell und sehr gut aufgewärmt waren und es hat geklappt. Weitsprung war sehr komisch. Meine Schuhe nach dem Weitsprung waren mit so viel Sand aber es war toll.

Als Getränke gab es Apfelschorle und Orangenschorle es war erfrischend bei diesem warmen Wetter. Die kühlen Sachen haben mich etwas bisschen erfrischt zu dieser Zeit.

Die Hauptstufe und Berufschulstufe waren da gewesen es war richtig spannend und alle waren freundlich miteinander das wir tollen Spaß hatten.

Das SG-Gelände war komisch über Diesem ganzem Gelände zu laufen mit ohne wind ohne nichts schon Ärgerlich damit es viel zu sonnig ist.

Die wo da nicht mit machen konnten haben spiele gemacht. Ein paar Schüler waren in der Schule und haben Catering gemacht. Wir haben Hackfleischbelchen für das Catering gemacht. Wir waren schnell fertig, es war anstrengend zu stehen.

Um 11. 30 sind wir dann auch wieder zu Schule zurückgelaufen. Wir haben viel Spaß gemacht, sodass wir die Bundesjugendspiele mit Spaß und Gelächter beenden konnten.

Es war ein toller Tag.

Ein Bericht von GDCT (Geniale Deutsch Computer Teenager)

November 2022 – Der Ausflug zum Musical Aladdin

Wir waren Bei dem  Musical Aladin.

Es war Schön Der Jinni kam zuerst  auf die Bühne, er war  witzig  und sein  Kostüm hat mich geblendet.

Die  Prinzessin  war Atemberaubend schön, der  Dschafar war Cool und der Fliegenden Teppich war cool.

Die Romantische zehne war ein Traum da hat Aladdin Pinzessin jasmin auf dem fliegenden teppich eingeladen.

Sie flogen ducrh die luft und am ende Küssen sich Aladdin und Jasmin wir haten tränen in den augen weil die Romantik ser schön war.

Und dan wurde er festgenomen und seine freunde wollten in befreien und dan hat Dschinni Aladdin und seine freunde befreit.

Dan hat aladdin den zauberer besigt und aus dem flaschen geist wurde ein mensch.

Dan  Heiratet Aladdin Jasmin und dan war es zu ende.

Wir waren ser müde aber ser gülcklich  dan  sind wir mit dem zug wider nach schorndorf gefaren.

Dan wurden  wir von unseren Eltern am Bahnhof abgeholt. Manche  gingen am  nächsten tag zur Schule, von müdichkeit war keine spur aber vile sind doch zu hause geblieben die im musical waren. 

Ein Bericht von GDCT (Geniale Deutsch Computer Teenager)

Oktober 2022 – Wir waren in der Stihl-Galerie

Wir waren in der Stihl-Galerie

Wir waren in der Stihl Galarie in Wablingen Mit der ganzen Berufsschulstufe da und der Tag war am Donnerstag.

Wir Sind Mit Einen Bahn Und Einen Bus Zur Stihl Galerie Gefahren.

Wir Haben uns Die Alten hüllen von den alten Musikplatten angesehen.

Die frau hat uns die schalplatten erklärt.

Die Beatles hatten auch eine platte die weiß ist.

Und es Gab Eine rote Musikplatte.

Wir Haben Danach Noch Kunst Gemacht.

Ich habe kreise gemacht Und Einen Dreieck Mit Einen Schere Geschnitten Und Mit Korken Gestempelt In Einen Brief.

Und wir haben mit Farben Bilder ausgerollt mit einem Roller.

Wir waren essen es gab Salad manche fanden es nicht so gut vile schon.

Der tag war schön.

GDCT (Geniale Deutsch-Computer Teenager)

Juni 2022 – Schulübernachtung der H6

WIR WAREN IM BUBBLE-TEA-LADEN.
WIR WAREN IN DER FORSCHERFABRIK.
ICH BIN HOCH UND RUNTER GEFAHREN.

Wir haben noch einen Film geschaut. Wir haben Pizza gegessen.

HIER HABEN WIR GESCHLAFEN.
WIR ALLE HABEN GEFRÜHSTÜCKT.
ZUM FRÜHSTÜCK GAB ES BRÖTCHEN.

Schön war´s!!!

Bilder und Text: H6

21. November 2019 – Die Schülerzeitung-AG besucht den Zeitungsverlag in Waiblingen

Am Donnerstag den 21.11.2019 haben wir die Druckerei in Waiblingen besucht.
Dort haben wir eine Führung durch das Druckhaus Waiblingen bekommen.
Als erstes haben wir eine alte Zeitung gesehen, die in Öl gelegt war.
Dies macht die Zeitung haltbar.
Dann waren wir in der Druckplattenherstellung.
Dort wurde uns erklärt, wie die Zeitung gedruckt wird.
Sie verwenden 4 Farben: schwarz, gelb, blau und rot.
Die Farbtanks sind sehr groß.Die gedruckten Zeitungen werden zum Trocknen mit
Roboter Händen durch die Halle gefahren.
Dann werden sie in einer Falzmaschine gefaltet.
Danach haben wir das Papier Lager besucht.
Dort sind viele Rollen aufeinander gestapelt.Die Zeitungen werden nachts gedruckt.
Um 23:00 Uhr kommen die Mitarbeiter zum arbeiten.

Die stolze Schülerzeitungs-AG nach dem Rundgang mit einer Auszubildenden des ZVW, die uns durch die Druckerei geführt hat.

 

Leider durften wir im Druckhaus NICHT fotografieren, deshalb haben wir uns passende und frei verwendbare Bilder zum Text hier herausgesucht:

Alte Zeitung: https://pixabay.com/de/photos/zeitung-alt-1925-jahr-1925-2608394/

Druckplatte: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:WAZDruckhausEssen044.jpg

Papierrolle: https://pixabay.com/de/photos/mutterrolle-druckerei-papierrolle-327857/

24. Mai 2019 – Schulfest „Mit allen Sinnen erleben“

Am 24. Mai 2019 hatten die Fröbelschule und die Rainbrunnenschule ein gemeinsames Schulfest zum Thema „Mit allen Sinnen erleben“.

Beide Schulhäuser waren an diesem Tag sehr schön geschmückt. Draußen gab es eine Hüpfburg.

Man konnte auch eine tolle Zirkusvorstellung besuchen .

In unserem Klassenzimmer und im Klassenzimmer der 3 b zeigten wir Fotos vom Schullandheim. Man konnte sehen, wie wir im Bach nach kleinen Lebewesen gesucht haben und wie wir im Wald ein Lager bauten. Mini –Lager wurden aus Moos und Stöckchen nachgebaut und auf Tischen ausgestellt. Unsere selbst geschnitzten Holzlöffel waren ebenfalls zu bestaunen.

In den anderen Klassenzimmern war auch viel zu entdecken:

Natürlich gab es auch musikalische Vorführungen, leckeres Essen und Getränke.

Das war ein schönes Fest.

 

Text und Bilder: Klasse G 5

20. bis 22. Mai 2019 – Schullandheim der Klassen G5 (Fröbelschule) und 3a, 3b und 3c (Rainbrunnenschule) in der Jugendherberge Murrhardt

 

Beim Abendessen:

Danach haben wir eine Nachtwanderung gemacht und dabei das Fledermausspiel gespielt. Ein paar Kinder haben die Augen verbunden und mussten die Anderen fangen.

Treffen mit unseren Betreuern:

Wir haben am Bach geschaut, ob man das Wasser trinken kann:

 

Feuer machen und einen Löffel brennen und schnitzen:

 

 

 

Wildniswandern:

Es war nass!!!

Schlüsselanhänger basteln und Abschlussvesper beim Warten auf den Bus:

 

 

Wir waren zusammen in schönen Zimmern und haben uns gut verstanden. Uns haben alle Sachen Spaß gemacht. Das waren drei sehr schöne Tage!

Text und Bilder: Klasse G5

5.Februar 2019 – Verkehrserziehung in der Klasse H3

Die Klasse H3 hat gerade das Thema „Verkehrserziehung“. Dazu waren sie mit ihren Lehrerinnen in der Stadt unterwegs.

Ganz wichtig ist das „Sichere Überqueren der Straße“ am Zebrastreifen:

Am Zebrastreifen wird zuerst gewartet und nach Autos geschaut: Nach links, nach rechts und nochmal nach links.

Wenn die Autos stehen, geht man über den Zebrastreifen aber zügig schnell!!!

Auch wichtig ist das „Sichere Überqueren der Straße“ ohne Zebrastreifen:

Auch hier wartet man am sicheren Straßenrand: Schaut nach links, nach rechts und nochmal nach links.

Wenn kein Auto kommt, dann darf man rüber, aber zügig!!!

 

Sie haben auch den „Weg für die Fußgänger und die Radfahrer“ untersucht:

Wo gehen die Fußgänger?
Wo fahren die Radfahrer?

Das Schild zeigt die Seite für Radfahrer und die Fußgänger.

Auch an den Streifen und den Zeichen auf dem Boden erkennt man, wo die Fußgänger laufen dürfen und die Radfahrer fahren dürfen.

 

Text: die Schülerredakteure

 

5 Fragen an Frau Mauz

Frau Mauz ist seit dem Schuljahr 2018/2019 Lehrerin an unserer Schule. Die Schülerredakteure haben ihr in paar Fragen gestellt:

1. Frage: Wie gefällt es Dir an unserer Schule?

Antwort: Mir gefällt es sehr gut an der Schule und es macht mir viel Spaß zu unterrichten.

2. Frage: Was magst du am liebsten an der Fröbelschule?

Antwort: Am liebsten mag ich die netten Schüler und Kollegen und das tolle Schulgebäude.

3. Frage: Wo warst du vorher schon an der Schule?

Antwort: Ich  war an der Rohräckerschule und an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule.

4. Frage: Was für Fächer unterrichtest du am liebsten?

Antwort: Ich unterrichte am liebsten Musik, TPU und Mathe.

5. Frage: Wie findest du das Essen hier an der Schule?

Antwort: Das vegetarische Essen schmeckt meistens lecker.

15. Oktober 2018 – Deutschprojekt bei Frau Gunzenhauser

In der Deutschlerngruppe von Frau Gunzenhauser ist das kleine Fotoprojekt „Unsere Schule von außen“ entstanden. Die Schüler der Berufsschulstufe haben sich überlegt, wie sie die Schule von außen betrachtet wahrnehmen und ihre Eindrücke festgehalten.

Anschließend haben Sie die Schule aus verschiedenen Blickrichtungen fotografiert.

Als Fortsetzung entstand zudem „Unsere Schule von innen“.
Hierbei haben sich die Schüler wichtige Räume in der Schule ausgesucht, benannt und fotografiert.