Dezember 2020 – Wir halten zusammen – die Fröbelschule „erstrahlt“ im Kerzenschein


Eine Kerze für dich, weil wir uns gerade nicht treffen können.

Eine Kerze für dich, weil wir von einander Abstand halten müssen.

Eine Kerze für dich, weil zurzeit vieles anders ist.

Eine Kerze für dich, weil ich dir damit sagen möchte: „Ich denk´an dich!

Eine Kerze für dich, weil ich mich freue, dass es dich gibt.

Eine Kerze für dich, weil ich dir Frieden wünsche und keinen Streit.

Eine Kerze für dich, als Zeichen der Hoffnung, dass es irgendwann wieder wie früher sein wird.

Eine Kerze für dich, weil wir zusammenhalten…
(Text und Bilder-Collage von einer kreativen Lehrerin)
(Die tollen Kerzen als Fensterbilder haben alle unsere Klassen erstellt)

Donnerstag, 20.Februar 2020 – Schulbandfestival im Kulturhaus Schwanen in Waiblingen

Am 20.2.20 stand unsere Schulband „Rock-Fox“ zum ersten Mal beim Schulbandfestival im Kulturhaus Schwanen in Waiblingen auf der Bühne. Das Festival wird jedes Jahr vom Schulamt Backnang veranstaltet, um den Schulbands der Realschulen, Werkrealschulen, Gemeinschaftsschulen und SBBZs im Rems-Murr-Kreis die Möglichkeit zu geben, sich gegenseitig wahrzunehmen. Zudem sollen die Schulbands die Gelegenheit für einen Auftritt auf einer großen Bühne mit Lichtshow und professioneller Anlage haben.

Zugegeben: etwas (sehr) aufgeregt waren wir alle. Schon im Vorfeld bei den Proben, aber erst recht als wir die Bühne sahen, unseren „Soundcheck“ machten und der ersten Band zuhörten. Aber das lange Proben hat sich wirklich gelohnt!
Es war ein unbeschreibliches Gefühl unsere 3 Lieder auf einer so großen Bühne vor begeistertem Publikum zu spielen. Das ganze Festival war toll, die Atmosphäre, das Publikum, die unterschiedliche Musik, die Begegnung mit den anderen Bands, die professionelle Organisation. Wir haben uns vorgenommen nächstes Jahr wieder mit dabei zu sein.

Einen ganz herzlichen Dank auch an alle Eltern und Kolleginnen und Kollegen, die uns unterstützt und die Teilnahme möglich gemacht haben. Ganz besonders auch an alle Klassen, die nach Waiblingen gekommen sind, uns angefeuert und für die tolle Stimmung gesorgt haben – DANKE, mit euch kann man wirklich eine richtige Party feiern!

Text und Bilder: M.Ebner und T.Samrock

Donnerstag, 30. Januar 2020 – Grüffelo – Ein Theaterstück der Kooperationsklassen G1 und 1c

Nachdem wir in den letzten Wochen fleißig geprobt, gesungen, Rollen verteilt, Kostüme zusammengesucht und Kulissen gebastelt hatten war es endlich soweit: der Tag der Aufführung unseres Grüffelo-Theaterstückes stand vor der Türe.

 

Nachdem die Eltern und Geschwister der Klassen 1c der Rainbrunnenschule (die Löwen) und der Klasse G1 der Fröbelschule (die Zebras) alle einen Platz gefunden hatten ging es los.

Alle waren schrecklich aufgeregt und gaben ihr Bestes, egal ob Schauspieler, Sprecher oder Musiker.

Am Ende gab es einen wohlverdienten dicken Applaus, die Aufführung war ein voller Erfolg.

Auch die zweite Aufführung vor den Schülerinnen und Schülern der Grundstufe hat uns und den Zuschauern sehr viel Spaß gemacht.

Für alle, die leider nicht bei den tollen Aufführungen dabei sein konnten, gibt es hier das tolle Grüffelo-Abschlusslied zum Nachhören:

Musik, Bilder und Text: M.Ebner

Januar 2020 – Besuch der G6 im Limesmuseum

Wir (G6) waren mit unserer Kooperationsklasse (4b) in Aalen im Limesmuseum. Wir sind alle mit dem Zug hin gefahren.

Eine Frau hat uns viel Interessantes über die Römer und den Limes erzählt.

Wir haben uns dort eine römische Stadt aus Lego angesehen und verschiedene römische Spiele gespielt.

Danach durfte jeder sein eigenes Mühlespiel aus einem Ledersäckchen bauen.

 

Am Ende haben wir uns als Römerinnen und Soldaten mit Schwertern, Helmen und Kettenhemden verkleidet.

Bevor wir zum Zug zurück gelaufen sind, haben wir in der Sonne gegessen. Das war ein schöner Tag.

ACHTUNG!!! 20.02.2020 ab ca. 10.30 Uhr Auftritt unserer Schülerband „Rock Fox“ im Kulturhaus Schwanen in Waiblingen

Die Schulband „Rock Fox“ der Fröbelschule Schorndorf tritt beim diesjährigen Schulbandfestival am Donnerstag, den 20.2.2020 im Kulturhaus Schwanen in Waiblingen auf.
Die Veranstaltung ist öffentlich, der Auftritt umfasst 3 Lieder und wird entweder um 10.30 oder 11.00 Uhr beginnen.

Wer unsere tolle Schülerband live erleben möchte ist herzlich eingeladen vorbeizukommen und kräftig zu applaudieren!

Weitere Infos zum Schulbandfestival gibt es hier KLICK.

9. Dezember 2019 – Einsetzungsfeier unserer neuen Schulleiterin Frau Katja Haßpacher

Katja Haßpacher neue Leiterin der Fröbelschule Schorndorf

Mit einer feierlichen Einsetzung wurde die 39-jährige Katja Haßpacher offiziell in ihr neues Amt als Leiterin der Fröbelschule Schorndorf eingeführt. Anwesend waren neben Landrat Dr. Richard Sigel und Schulamtsleiterin Sabine Hagenmüller-Gehring, sowie Schorndorfs Erster Bürgermeister Edgar Hemmerich viele weitere Gäste.

So richtig neu ist die nun offiziell eingesetzte Schulleiterin Katja Haßpacher nicht. Für ihre rund 100 Schülerinnen und Schüler und die knapp 100 Kolleginnen und Kollegen an der Fröbelschule Schorndorf, die vom Landkreis Rems-Murr getragen wird, ist sie vielmehr eine alte Bekannte. Bereits seit fünf Jahren war die gebürtige Hannoveranerin, die seit knapp 15 Jahren in der Region mit ihrem Mann und inzwischen zwei Kindern glücklich ist, als Lehrerin dort im Einsatz, bevor sie nun zur Schulleiterin bestellt worden ist.

„Schule ist das Höchste. Aber nur, wenn sie das Leben ist.“ Unter dieses Zitat von Schulnamensgeber Friedrich Fröbel (1782-1852) stellte die studierte Sonderschulpädagogin ihre Einführungsrede.  Übersetzt in die heutige Zeit, bedeutet der Ausspruch für Schulleiterin Haßpacher Folgendes: „Ich sehe die Schule als eine Einrichtung, die sich am Kind ausrichtet und voller Leben und lebenspraktischer Bezüge steckt, in der mit Freude erzogen und gebildet wird und jeder das zu einer bunten Schulgemeinschaft beiträgt, was ihm möglich ist, durch sein so sein, wie er ist und damit dazu beiträgt, dass hier das wahre Leben tobt, das ist für mich als Schulleitung das Höchste.“ Dabei geht sie entsprechend beherzt vor: „Einfach mal machen, könnte ja gut werden“ lautet eins ihrer Credos.

Glaubt man den weiteren Rednern, so ist es ihr gelungen, dieses Vorhaben mit ihrem gesamten Team der Fröbelschule, das ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung und körperliche und motorische Entwicklung ist, bereits fleißig in die Tat umzusetzen. Begleitet von jeder Menge Dank und persönlichen Darbietungen der Schüler und des Kollegiums sowie der zahlreichen offiziellen Partner gab es zudem viel Vorschusslorbeeren für die zukünftige Arbeit der 39-Jährigen.

Landrat Dr. Richard Sigel sagte: „Man spürt, dass die neue Schulleiterin vom gesamten Team und den Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern unterstützt wird. Das ist die perfekte Grundlage, um das gute Klima und die attraktiven Angebote der Fröbelschule zu erhalten beziehungsweise weiterzuentwickeln.“

Leitende Schulamtsdirektorin  Sabine Hagenmüller-Gehring freute sich über die Nachfolge aus eigenem Haus: „Ich bin mir sehr sicher, dass sich die Fröbelschule unter Ihrer Leitung weiterhin gut entwickeln und einen Lern- und Lebensraum bieten wird, an dem man sich aufgehoben und wohl fühlen kann. Sie werden einen guten und ausgewogenen Weg finden, das Bewährte, das es an der Schule gibt, nicht über Bord zu werfen, eigene Akzente zu setzen, Neues anzupacken – immer orientiert an den besonderen Bedarfen der Kinder und an den Belangen der Schule.“

Erster Bürgermeister Edgar Hemmerich betonte die gute Partnerschaft der Stadt Schorndorf zur vom Landkreis getragenen Fröbelschule: „Wir sind sehr erfreut, sie als neue Schulleiterin begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen alles Gute für den Start. Ich kann Ihnen versprechen, dass wir immer ein offenes Ohr für Sie haben und Ihnen allzeit ein verlässlicher Kooperationspartner sein werden.

(von links) Sabine Hagenmüller-Gehring, Edgar Hemmerich, Katja Haßpacher, Dr. Richard Sigel

Foto: Fröbelschule

21. November 2019 – Die Schülerzeitung-AG besucht den Zeitungsverlag in Waiblingen

Am Donnerstag den 21.11.2019 haben wir die Druckerei in Waiblingen besucht.
Dort haben wir eine Führung durch das Druckhaus Waiblingen bekommen.
Als erstes haben wir eine alte Zeitung gesehen, die in Öl gelegt war.
Dies macht die Zeitung haltbar.
Dann waren wir in der Druckplattenherstellung.
Dort wurde uns erklärt, wie die Zeitung gedruckt wird.
Sie verwenden 4 Farben: schwarz, gelb, blau und rot.
Die Farbtanks sind sehr groß.Die gedruckten Zeitungen werden zum Trocknen mit
Roboter Händen durch die Halle gefahren.
Dann werden sie in einer Falzmaschine gefaltet.
Danach haben wir das Papier Lager besucht.
Dort sind viele Rollen aufeinander gestapelt.Die Zeitungen werden nachts gedruckt.
Um 23:00 Uhr kommen die Mitarbeiter zum arbeiten.

Die stolze Schülerzeitungs-AG nach dem Rundgang mit einer Auszubildenden des ZVW, die uns durch die Druckerei geführt hat.

 

Leider durften wir im Druckhaus NICHT fotografieren, deshalb haben wir uns passende und frei verwendbare Bilder zum Text hier herausgesucht:

Alte Zeitung: https://pixabay.com/de/photos/zeitung-alt-1925-jahr-1925-2608394/

Druckplatte: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:WAZDruckhausEssen044.jpg

Papierrolle: https://pixabay.com/de/photos/mutterrolle-druckerei-papierrolle-327857/

14. Oktober 2019 – Feierliche Spendenübergabe

Am Montag, den 14.Oktober, fand im Rahmen eines von allen Schülern und Lehrern musikalisch
gestalteten Morgenkreises eine feierliche Spendenübergabe statt zugunsten des Fördervereins
unserer Schule.
Großzügiger Spender des mit 800,00€ dotierten Schecks ist das Ehepaar Helga und Werner Förster
aus Urbach, das dem Förderverein bereits schon einmal eine große Spende zugunsten der
Anschaffung speziellen therapeutischen Materials für die Schule zukommen ließ.
Die neuerliche  Spende wird der Förderverein dafür verwenden, neue Fahrräder für die Schule
anzuschaffen, um noch mehr Schülerinnen und Schülern ein Fahrradtraining im Rahmen des
Schulunterrichts zu ermöglichen. Die gesamte Schulgemeinschaft freut sich sehr auf die neuen
Fahrräder und  bedankte sich beim Ehepaar Förster mit einem gebärdenunterstützten Lied.

Text: A.Meffle

11. September 2019 – Die Schule geht wieder los

Am Ende des letzten Schuljahres haben wir groß Abschied von unserer nun ehemaligen Rektorin Frau Falk, einigen Lehrern und den vielen BFD und FSJ-Unterrichtshelfern gefeiert. Am ersten Schultag gab es nun die Gelegenheit viele neue Menschen an unserer Schule mit dem Liedtext „Herzlich willkommen ihr lieben Leute, an unserer Schule begrüßen wir euch heute…“ willkommen zu heißen.

 

Unsere neue Schulleiterin Frau Haßpacher und Konrektorin Frau Meffle begrüßten mit einem großen Morgenkreis in der Turnhalle die neuen Schüler, Lehrer, bereuende Kräfte und BFD und FSJ.