Außenklasse/Kooperation

Kooperative Organisationsform

(ehemals „Außenklassen“)

Eine kooperative Organisationsform ist eine Klasse des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums (Fröbelschule), die zeitweise gemeinsamen Unterricht mit einer Klasse der Kooperationsschule (GMS Rainbrunnen) hat.

Der gemeinsame Unterricht ist zieldifferent, d.h. die Schüler des SBBZs (Fröbelschule) werden von den Lehrern des SBBZs nach deren Bildungsplan (Geistige Entwicklung sowie körperliche und motorische Entwicklung) unterrichtet.

Der gemeinsame Unterricht wird im interdisziplinären Team von Sonderschullehrern, Fachlehrern und Lehrern der GMS geplant, durchgeführt und nachbereitet.

In welchem Umfang der gemeinsame Unterricht stattfindet, wird individuell gehandhabt. Außer dem gemeinsamen Unterricht für alle Schüler findet auch ein nach Förderbedarf der Schüler differenzierter Unterricht in der Kleinklasse statt (z.B. Mathe, Deutsch). Den Schülern stehen jegliche Förderangebote des SBBZs offen.

 

Derzeit (Schuljahr 2018/2019) gibt es 3 Klassen mit kooperativer Organisationsform in der Grundstufe.
Dabei ist eine Klasse der GMS Rainbrunnen im Gebäude der Fröbelschule beheimatet.
Die beiden anderen Kooperationsklassen haben ein eigenes Klassenzimmer in der GMS Rainbrunnen.

In der Hauptstufe gibt es eine Klasse mit kooperativer Organisationsform, die ihr Klassenzimmer in der Fröbelschule hat und zum gemeinsamen Unterricht in die GMS Rainbrunnen wechselt.

Über den gemeinsamen Unterricht hinaus, finden gemeinsame Projekte, Schullandheime, Lerngänge, Feste und Elternabende statt.

 

Infos des Schulamtes Backnang zum Gemeinsamen Unterricht erhalten Sie hier.

Infos des Schulamtes Backnang zu inklusiven Bildungsangeboten erhalten Sie hier.